Akupunktur: Ich stelle dir einen Meister vor…

…denn ich bin ein großen „Fan“ von Akupunkturpunkt Dickdarm 4 (Di4), HEGU = Talverbindung oder Tal der harmonischen Vereinigung. Er ist der am häufigsten eingesetzte Akupunkturpunkt.

Lokalisation: Er liegt auf dem Dickdarm-Meridian. Auf dem Handrücken zwischen Daumen und Zeigefinger.

Indikation: Mit einer der wichtigsten analgetischen (schmerzstillenden) Punkte im Körper. Als Meisterpunkt für die Gesichtsregion wird er besonders bei Kopfschmerzen, Zahnschmerzen oder der Trigeminusneuralgie angewandt. Aber auch bei allen anderen Schmerzen im/am Körper kann mann ihn wirkungsvoll einsetzen.

Er kann auch Verstopfungen lösen. Die im Darm und auch die in der Nase, der Gefäße oder der Haut. Zum Darm gehört in der Psychosomatik das Loslassen. Das Loslassen von negativen Gedanken und Gefühlen. Di 4 kann hier unterstützen mit seiner entkrampfenden und beruhigenden Wirkung. 

Diese spasmolytische (krampflösende) Wirkung hat Di 4 neben dem Darm auch noch auf den Magen und die Gebärmutter. In  der Schwangerschaft ist es jedoch verboten ihn zu akupunktieren, da er Wehen auslösend wirken kann. Bei der Geburtshilfe wird er deswegen jedoch gern eingesetzt. Zusammen mit dem Akupunkturpunkt Leber 3 (L3) kann Di 4 zur Entgiftung im physischen sowie psychischen Bereich eingesetzt werden. Außerdem kann er das Immunsystem stärken.

Hast du Fragen, dann bin ich gern für Dich da 0441/ 40 57 54 35 oder Info@praxis-nicolehaefele.de

Ich wünsche allen einen gesunden Start☀️ in die neue Woche!

Hinweis: Nicht jede Methode ist auch für jeden geeignet, deshalb ist eine Erstanamnese und der Ausschluss von Kontraindikationen zwingend notwendig. Außerdem weise ich darauf hin, dass ich keinerlei Heilversprechen abgebe.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top