Was hilft wirklich bei MIGRÄNE ?…

Was hilft wirklich bei Migräne?

Dieser anfallsartige, meist einseitige Kopfschmerz, der oft auch noch mit Übelkeit, Erbrechen, erhöhtem Licht- und Lärmempfindlichkeit und mit Sehstörungen einhergeht, kann das Leben der Betroffenen enorm einschränken. Rund 10% der Bevölkerung leiden darunter, die meisten davon sind Frauen.
Die Ursache und auch Auslöser (Trigger) dieser Erkrankung sind sehr vielseitig: von hormonellen Schwankungen über Alkohol, histaminhaltige Lebensmittel, Kaffee bis hin zum Stress – um hier nur einige der häufigsten zu nennen.
Natürlich hilft es sehr seinen Trigger zu kennen und dann entsprechend zu meiden, doch das allein reicht nicht aus, denn Migräne ist eine Erkrankung die derzeit als nicht medizinisch heilbar gilt.

Hier nun die gute Nachricht:
Die Intensität und die Häufigkeit der Migräneanfälle können durch geeignete Maßnahmen reduziert werden und somit vielleicht auch die Einnahme oder Dosierung der nebenwirkungsstarken Migränemedikamente reduzieren.

In zahlreichen Studien wurde die positive Wirkung von Akupunktur zur Migräneprophylaxe untersucht und als geeignet empfohlen. Sie wurde sogar mindestens so wirksam, wie eine konventionelle medikamentöse Prophylaxe eingestuft. Ebenso wirksam kann auch die Progessive Muskelentspannung zur Mirgräneprophylaxe sein. Beide Behandlungsmaßnahmen, Akupunktur und Progressive Muskelentspannung, kannst Du in meiner Praxis in Anspruch nehmen bzw. erlernen.

Hast Du Fragen oder wünscht Du noch weitere Infos zur Behandlung?
Bitte rufe mich an 0441/ 40 57 54 35 oder schreibe mir info@praxis-nicolehaefele.de .

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top