Was ist denn das Qi…?

Das Qi!

Vorweg: Jedes Lebewesen hat Qi, und es ist wirklich schwer zu übersetzen was Qi denn nun ist. Aber ich versuche es hier einfach mal…

In der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin) ist das Qi eine der 5 Lebenssubstanzen. Die Lebenssubstanzen sind die Grundlage bzw. die Voraussetzung dafür das Körper Geist und Seele gesund und in Harmonie sind. Erst bei Störung dieser Harmonie kommt es gemäß der TCM zur Krankheit. Das Qi ist das Vital- oder das Aktivpotenzial und wird häufig auch als Lebensenergie bezeichnet, die materiell, als auch/oder von nicht-materieller Natur sein kann. Das Qi fließt und zwar zusammen mit dem Blut, dem Xue, auch eins der 5 Lebenssubstanzen. 

Das chinesische Schriftzeichen für Qi setzt sich übersetzt, aus dem Wort Atem und aus dem Wort Nahrung zusammen. Daraus folgend ergeben sich auch die unterschiedlichen Aufgaben bzw. Differenzierung des Qi.Es gibt ein „Nahrungs Qi“(Gu Qi), das aus der aufgenommen Nahrung gebildet wird.Ein „Sammel Qi“ (Zhong Qi), das aus der Lunge und auch zum Teil aus der Milz gebildet wird.Ein „Ursprungs Qi“ (Yuan Qi), hierbei handelt es sich um das uns vererbte Qi. Ein „Abwehr Qi“ (Wei Qi), das uns über die Haut vor äußeren krankheitsauslösenden Faktoren schützt, und ein “Nähr Qi“ (Ying Qi), das im Inneren die Organe und Gewebe nährt. Diese beiden zusammen sind dann das sogenannte „Wahre Qi „(Zhen Qi)

Qi wird täglich verbraucht und muss so auch neu gebildet werden. Ist man krank wird auch mehr Qi benötigt, bzw. eben mehr Qi verbraucht. So kann es zu einem Mangel kommen oder es kann zu einer Stagnation kommen und auch beides zusammen. Als Symptom kann sich das zum Beispiel im Schmerz äußern, denn in der TCM heißt es: „Der Schmerz ist der Schrei nach dem freien Fließen von Qi“. Wobei dann der Schmerz hier noch differenzialdiagnostisch nach den acht Prinzipien: Yin und Yang, Innen und Außen, Leere und Fülle, Kälte und Hitze eingeteilt und zugeordnet wird. Dazu aber ein anderes Mal mehr.

Das Ziel einer Therapie muss es daher immer sein, dein Qi wieder zum fließen zu bringen. Nur so ist eine Harmonie der Lebenssubstanzen, und damit das Erreichen von Gesundheit, möglich. Du merkst es sicher auch hier wieder: Alles ganz anders als in der westlichen Medizin. Aber genau deshalb eine tolle Ergänzung dazu.

Mit den besten Wünschen „für dein optimal fließendes Qi“
Deine Heilpraktikerin Nicole Haefele

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top